Kris Hauf - Private Vermögensbetreuung

fondsweb.de - Allianz Strategic Bond Fund - was Anleger wissen sollten 03.09.20 Meldung

(boerse-online) - Allianz Strategic Bond Fund: Den seit 2016 in Großbritannien erhältlichen Fonds gibt es seit November 2019 auch auf dem Kontinent. Im laufenden Jahr hat der Long-Short-Rentenfonds fast 30 Prozent zugelegt. Von Jörn Kränicke

Der Allianz Strategic Bond Fund dürfte bei vielen Anlegern noch nicht auf dem Radar aufgetaucht sein. In Großbritannien wird der Fonds bereits seit 2016 angeboten und als Luxemburger UCITS-Fonds gibt es ihn seit November 2019. Der Manager des Fonds ist indes kein unbekannter. Es ist Mike Riddell. Er arbeitete bis 2015 zwölf Jahre lang bei M&G im Rentenfondsmanagement. Unterstützt wird er von Kacper Brzezniak. Mit dem Strategic Bond Fund will Riddell einen berechenbaren Rentenfonds bieten, der Kapitalerhalt anstrebt und in volatilen Märkten als Stabilitätsanker fungiert. Zudem soll der Fonds über einen Marktzyklus hinweg eine Korrelation von null gegenüber dem MSCI World aufweisen. Um dies zu erreichen, kombiniert Riddell globale Staats- und Unternehmensanleihen, inflationsindexierte Anleihen sowie Währungs- und Kreditinstrumente in verschiedensten Long- und Short-Positionen. Dabei achtet das Managerduo peinlich genau drauf, dass die Risiken gut verteilt sind, um Korrelationen mit den Aktienmärkten auszuschließen. Denn gerade bei Marktturbulenzen nimmt laut Riddell die Korrelation von Kreditrisiken zu Aktien zu. Derzeit hat Riddel vor allem in Staatsanleihen investiert (52,9%), 31,7 Prozent stecken in Unternehmensanleihen und 6,4 Prozent hat er in Schwellenländern investiert. Die Duration liegt aktuell bei 7,3 Jahren, der Yield to Worst bei 1,64 Prozent und das Durchschnittsrating beträgt "AA". In High-Yield-Papieren ist Riddell augenblicklich nicht investiert.

Fazit: Riddell ist ein sehr erfahrener Manager und konnte mit dem Fonds bislang überzeugen.



Quelle:
fondsweb.de